Dell2018-07-31T20:47:12+00:00


Dell

Dell

Eine ganz kurze Geschichte

Dell wurde 1983 von Michael Dell in Austin, Texas gegründet. Nach und nach expandierte das Unternehmen. 1988 fand der Börsegang statt. Seit ca. 1989 beliefert Dell Kunden in Österreich und Deutschland.

Im September 2013 kaufte Dell seine Aktien zurück und beantragte das Delisting (NASDAQ) der Aktien des Unternehmens. Seit 2016 gehört der Speicherspezialist EMC, bzw. VMWare zu Dell Technologies Inc.


Warum Dell?

Wir, als EI-TEA Partner, legen großen Wert auf Partner und Produktauswahl. Nur wenn wir selbst von einer Lösung überzeugt sind, vertreiben wir dieses auch. Dabei spielt sowohl das Produkt als auch das Team des Herstellerst bis hin zum Distributor eine große Rolle.

Von Dell können wir nur das Beste berichten. Die Produkte sind TOP, Service ist TOP, die Preise sind TOP und auch das Team ist TOP. Darüber hinaus hat diese Firma eine ausgeglichene Firmenpolitik. Viele Mitarbeiter sind langjährige Mitarbeiter. Wir finden, dass das gesamte Erscheinungsbild zählt! Als Kunde haben Sie wenig davon, wenn der Preis entsprechend ist, Sie aber dafür nur mangelhafte Supportleistungen erhalten – hier gibt es leider bei einigen Herstellern große Baustellen…


  • TOP Produkte

  • TOP Preis

  • TOP Service


Dell Networking

Netzwerklösungen von Dell, früher auch als PowerConnect oder Force10 bekannt, sind high-end Netzwerklösungen für Datacenter, Core Netzwerk, Campus, bis hin zu Edge Netzwerken. Dieser Hersteller bietet hier ein sehr breites Spektrum.


Open Networking

Für Sie bedeutete Open Networking einen Investitionsschutz, schnellere Bereitstellung von Services im Netzwerk und Business agility! Open Network ist der nächste Meilenstein in der IT-Geschichte. Ähnlich wie die Virtualisierung im Serverbereich, haben sie mit Open Network von Dell die Möglichkeit Ihr Netzwerk zu „virtualisieren“. Dabei erfolgt eine Trennung des Switch Betriebssystems und der Switch Hardware. Durch diese Trennung wird das Netzwerk stabiler, flexibler, kostengünstiger und kann schneller auf geänderte Bedingungen in Ihrem Unternehmen reagieren. Dell Networking ist einer der führenden Anbieten im Bereich Open Networking.

  • Standard Orchestrierung und Automatisierungstools

  • Optional SDN/NVO controller

  • Jedes Networking Betriebssystem

  • Standardisierte Hardware

  • Keine proprietären ASICs


Open Network bei Dell geht noch weiter.

Dell Networking Fabric

Vergessen Sie mühsame Spanning Tree Konfigurationen, Vergessen Sie Trunk Konfigurationen. Mit Open Networking Fabric haben Sie einfach die Möglichkeit, ein weiteres Kabel zwischen zwei Switche zu stecken, um mehr Performance zu erhalten. Dies Verbindung steigert auch gleichzeitig die Redundanz Ihres Netzwerks.


Data Center Trends


Server

Server bei Dell haben eine lange Tradition. Die PowerEdge genannten Server gibt es in jeder erdenklichen Ausprägung. Egal ob Tower, Rack, Blade, oder in Kombination mit einer Storage-Einheit. Mit dieser Produktlinie kann jede Anforderung erfüllt werden.

Wie jeder Hersteller setzt auch Dell auf bewährte Technologie von Intel und AMD.

Wir, als EI-TEA Partner beraten Sie gerne!

Storage

Dell EMC

Durch die Übernahme von EMC im Jahr 2016 wurde das Portfolio von Dell im Storage Umfeld stark erweitert. Durch diesen Zukauf von EMC führt nun kein Weg mehr an Dell vorbei. Selbst Systeme mit Matrix Architekturen für hochverfügbare Systeme und Mainframes sind verfügbar. In diesem Umfeld gibt es nur noch wenige Hersteller. Darüber hinaus sollte auch der Support und die Betriebskosten beachtet werden. Im Vergleich zu anderen Storage Herstellern sind die Betriebskosten deutlich geringer, der Support reagiert schnell und zuverlässig.

EI-TEA Partner unterstützt Sie angefangen von Beratung, Planung über Verkauf bis hin zum Aufbau und Inbetriebnahme. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Storage, Backup und Virtualisierung können wir Sie optimal betreuen. Sprechen Sie einfach unverbindlich mit uns!


All-Flash und Hybridspeichersysteme

NAS und Objektspeicher


Avamar

Dell EMC Avamar

EMC Avamar ist eine Sicherungs- und Wiederherstellungslösung, die genau auf die heutigen Bedürfnisse angepasst ist. Die Daten werden auf Backup 2 Disk Medien, oder auf EMC DataDomain Systeme gesichert.

Mit der Menge an Daten, die auf den heutigen primären Speichersystemen exponentiell anwachsen, wird es immer schwieriger, Backups zu erstellen und wiederherzustellen, wenn sie zeitnah benötigt werden. Eine weitere Herausforderung besteht neben dem Datenzuwachs darin, dass die Daten nicht mehr wie früher an einem zentralen Ort gespeichert sind. Die Daten befinden sich an mehreren Standorten und müssen effizient gesichert und verwaltet werden. Avamar hilft dabei, diese Herausforderungen zu meistern, indem es eine clientseitige globale Deduplizierung bereitstellt. Die Backup-Administration erfolgt zentral. Backupdaten lassen sich einfach zwischen Standorten repliziert.

Besser als viele Backuplösungen

Herkömmliche Sicherungssysteme, die keine Deduplizierung verwenden, speichern mehrere Kopien der gleichen Daten auf Sicherungsmedien. Darüber hinaus ist es mit herkömmlichen Sicherungssystemen die nur am Backup-Server eine Deduplizierung durchführen, schwierig, Außenstellen zu sichern, da meist die Bandbreite dafür nicht ausreicht.

Einige Backup-Systeme bieten zwar Deduplizierung an, sind jedoch entweder auf Dateiebene oder auf einer festen Blockgröße begrenzt. Avamar geht noch einen Schritt weiter und nutzt die variable Block-Deduplizierung. Dabei werden die Daten in organisierte Blöcke aufteilt. Dadurch werden auch wirklich nur Daten einmalig gespeichert. Daten die gleich sind, werden nur mittels Referenz organisiert, somit wird nicht nur den Speicherbedarf, sondern auch den Netzwerkverkehr reduzieren. In einigen Unternehmensumgebungen, in denen früher ein dediziertes Netzwerk speziell für Backup-Datenverkehr vorhanden war, ist dies mit Avamar nun nicht mehr notwendig.

Die Avamar-Software läuft auf einer zentralen Linux-Distribution, die nicht von traditionellen Serverbetriebssystemen abhängig ist, die regelmäßig gepatcht werden müssen. Es kann als virtuelle Appliance oder auf physischer Hardware implementiert werden. Die virtuelle Appliance ermöglicht Bereitstellungen in kleineren Remoteumgebungen, während die physischen Appliances den höheren Anforderungen traditioneller Rechenzentrumsumgebungen gerecht werden können.

Viele Vorteile, eine Software

Ein weiterer Vorteil der Verwendung von Avamar für Backups besteht darin, dass alle Client-Plugins in der Kapazitätslizenz enthalten sind. Mehrere Hypervisoren, Betriebssysteme, Datenbanken und NAS-Speichersysteme werden unterstützt. Dadurch entfällt das traditionelle komplexe Lizenzierungsmodell für Sicherungssoftware, für die separate Lizenzen für verschiedene Arten von Sicherungszielen und Datensätzen erforderlich sind. Avamar bietet auch DR-Funktionalität in Form von Datenreplikation von einem Avamar-System zu einem anderen. Die Replikation kann für unidirektionale oder bidirektionale Kopien für einige oder alle Sicherungsdaten zwischen Systemen konfiguriert werden. Die Sicherungen und Wiederherstellungen sind viel schneller als herkömmliche Sicherungssoftware, die keine effiziente Deduplizierung verwendet.

Avamar-Systeme werden über die Avamar Administrator-Oberfläche verwaltet. Mehrere Systeme können mit dem Enterprise Manager verwaltet und überwacht werden. Die Systeme können mit anderen EMC-Datenschutzprodukten wie EMC Networker und Data Domain für spezielle Anwendungsszenarien je nach den Anforderungen des Unternehmens integriert werden. Es gibt auch Lösungen zum Kopieren von Backups auf Bandgeräte von Avamar für verschiedene Geschäftsanforderungen. Avamar bietet außerdem mehrere Verschlüsselungsebenen für Daten an

Sprechen Sie einfach mit uns. Wir haben die passende Lösung für Ihre Umgebung!



Networker

Dell EMC Networker

EMC NetWorker (früher Legato NetWorker) ist eine Enterprise Backuplösung von EMC. NetWorker wurde im Jahr 1988 von Legato entwickelt und 2003 von EMC gekauft.

NetWorker zeichnet sich zum einen durch die große Anzahl von unterschützen Betriebssystemen wie Linux, Windows, Macintosh, NetWare, OpenVMS, Unix und vielen weiteren aus, zum anderen durch die Integrationen wie EMC Avamar, Data Domain oder VMWare. Darüber hinaus bietet NetWorker eine große Flexibilität hinsichtlich der Speicherung der Backupdaten, wie zum Beispiel auf Tape, Festplatte oder in Cloud-Umgebungen.

NDMP und diverse andere Protokolle werden ebenso unterstützt, wie eine große Auswahl an Agents für Datenbanken und Applikationen wie Oracle, DB2, SAP, Lotus, Informix, Sybase, Microsoft Exchange Server, Microsoft SharePoint und viele weitere.

Mit EMC NetWorker können auch auf verschiedenen Storagesystemen (Disk-Arrays) hardwarebasierte Snapshots ausgelöst werden.

EI-TEA Partner berät Sie gerne hinsichtlich der vielfältigen Möglichkeiten.



Clients

Mit Clients, also in erster Linie PC’s begann die Erfolgsgeschichte von Dell. 1985 wurde der erste eigene PC entwickelt. 1991 wurde auch das erste eigene Notebook in das Angebot mit aufgenommen.

Unsere Kunden und wir schätzen die Stabilität und das Preis / Leistungsverhältnis der PC’s und Notebooks. Darüber hinaus ist der Service, falls doch etwas mal nicht so funktioniert, hervorragend.


PC, Notebooks und Workstation


Wyse Thin Clients

Dell Wyse

Wyse ThinClients gibt es schon ewig. Wyse wurde 1981 gegründet und im Mai 2012 von Dell übernommen. Ich kann mich noch gut an die Anfangsjahre in der IT-Branche erinnern, wie ich selbst zum ersten Mal mit einem Wyse Winterm ThinClient (damals noch im weißen Gehäuse) in Berührung gekommen bin. Damals wie heute sind wir von dieser Technologie überzeugt.

Durch einfach Konfiguration, die zentral verwaltet werden kann, ist die Ausrollung dieser Clients sehr simpel. Viele von unseren Kunden geben die originalverpackten Geräte an die Mitarbeiter aus, die dieses Gerät nur anstecken müssen. Durch die zentrale Konfiguration werden die ThinClients automatisch eingerichtet.


Wyse Thin Clients


Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ok